Nachbetrachtung der Ausstellung

Begeisterte Besucher

Strahlende Gesichter am Ausgang der Ausstellung: Darf’s ein T-Shirt oder ein Käppi sein? Wer alle Fragen im vCell.Quiz beantwortet hatte, durfte sich dort einen Preis abholen. Kein leichtes Spiel, denn die Fragen im letzten „Albert-Level“ waren schwierig. Doch kein Problem für den, der sich „vCell. die virtuelle Zelle“ aufmerksam angesehen hat.

„Habe endlich gelernt, was ich im Biologieunterricht nicht begriffen habe!“, schreibt etwa Christina W. im Gästebuch der Ausstellung. Wie ihr ging es Vielen. Knapp 10000 Besucher haben sich „vCell. die virtuelle Zelle“ vom 12. bis 16. September im Deutschen Technikmuseum Berlin angesehen, und die meisten waren begeistert: Forschung nicht im Elfenbeinturm, sondern ganz nah zum Be-Greifen.

„Tolle Ausstellung!“ – N.D.

Aus Tübingen, München und Berlin waren Wissenschaftler aus Max-Planck-Instituten gekommen, um das Thema „Wissenschaft im Dialog“ wörtlich zu nehmen. Und die Besucher nahmen sie beim Wort. Kaum eine ruhige Minute hatten die „Wissis“, ihre tägliche Arbeit zu erklären. Trotz aller Erschöpfung waren sich aber am Abend alle einig: Es hat Spaß gemacht.

„Ein Dank an die Max-Planck-Gesellschaft und ihre Wissenschaftler!“ – A. Resow

vCell.Quiz

Viele Fragen der Besucher waren kritisch, aber die wenigsten ablehnend. Schließlich sollte die Ausstellung informieren, nicht polarisieren. Ein Besucher bestätigt im Gästebuch, dass das gelungen ist: „…dieses muss häufiger in dieser Form geschehen, um Ängste vor der Biotechnik abzubauen und den kritischen Geist zu schärfen. Denn gerade Unwissenheit macht Angst und unkritisch. N. Gavasha“

„Sehr gut, weiter so!“ – Lars Reimar

Allgemeines Bedauern rief allerdings die Frage hervor, wie lange die Ausstellung noch zu sehen sein wird: Nur fünf Tage, das erschien doch vielen zu kurz. All jenen konnten die Ausstellungsmacher vor allem einen Trost bieten: www.vcell.de, die virtuelle Zelle im Internet. Hier wird auch weiterhin die moderne Zellforschung vielfältig und kontrovers präsentiert. Und zwei besonders beliebte Aspekte der Ausstellung werden hier weiter geführt: Die vCell.Games

Dieser Beitrag wurde unter Interaktive veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.