Pharmakogenomik

Vielleicht die Grundlage einer individualisierten Medizin der Zukunft: Die Pharmakogenomik versucht, die individuellen Unterschiede zwischen Menschen zu erfassen und für die Therapie zu nutzen. Bisher ist noch wenig darüber bekannt, wer auf ein Medikament anspricht und wer nicht, warum manche Menschen eine höhere Dosis eines Wirkstoffs brauchen (und vertragen) als andere oder bei wem Nebenwirkungen zu erwarten sind. Diese Unterschiede könnten mindestens teilweise genetisch bedingt und durch DNA-Chips zu erfassen sein.

Dieser Beitrag wurde unter vCell.Glossar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.