Parthenogenese

Selbstbefruchtung oder Jungfernzeugung; Entwicklung der Eizelle ohne vorhergehende Befruchtung. Manche Tierarten, z.B. Stabheuschrecken, nutzen dies vorübergehend bei einem Mangel an Männchen.

Dieser Beitrag wurde unter vCell.Glossar veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.